English Version | Intranet | Schnellzugriff

Aktuelles aus der Hochschule

Fünf Jahre deutsch-südafrikanischer Austausch

Holzmindener Gruppe besucht die UNIVEN in Thohoyandou

Fünf Jahre deutsch-südafrikanischer Austausch: In diesem Jahr feiern die HAWK in Holzminden und die University of Venda (UNIVEN) im südafrikanischen Thohoyandou ein kleines Jubiläum. Seit 2013 haben sich jedes Jahr Gruppen der Partnerhochschulen im jeweils anderen Land besucht. Zuletzt reiste dieses Wintersemester eine Gruppe von zehn Studierenden gemeinsam mit den HAWK-Dozentinnen Caroline Maas und Prof. Dr. Maike Schmieta nach Südafrika. Zehn Tage lang erkundeten sie die neue Umgebung und vor allem das Berufsfeld der Sozialen Arbeit.

Ziel des Austauschs ist es, die professionelle Soziale Arbeit eines anderen Landes kennenzulernen: Wie gestaltet sich beispielsweise die Einzelfallarbeit, wie die Gemeinwesenarbeit, wie der soziale Raum?

Im Laufe des Jahres hatten die Studierenden ihren Besuch intensiv vorbereitet. Material zu sozialen und gesellschaftlichen Themen in Südafrika wurde gesammelt und die Arbeitsumgebung für Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter betrachtet. Der diesjährige thematische Schwerpunkt lag dabei auf der Sozialen Arbeit mit Menschen mit Behinderung. Hierzu bereiteten die Studierenden unter anderem eine Präsentation vor, die später im Audimax der südafrikanischen Hochschule vorgetragen werden sollte.

In Südafrika angekommen, wartete ein vielfältiges Programm auf die Holzmindener Gruppe. Nach einem offiziellen Willkommensgruß mit Campusführung folgte ein ganztägiger Workshop zum Thema "Soziale Arbeit mit Menschen mit Behinderungen".

Während der weiteren Exkursionstage folgten mehrere Einrichtungsbesuche, die einen intensiven Einblick in die Arbeitsweise südafrikanischer Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter gaben. Im Fokus stand auch hier die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen. In Reflexionsrunden diskutierten die Studierenden anschließend Unterschiede zu ihrer beruflichen Rolle in Deutschland. Den Abschluss des akademischen Programms bildeten der Besuch einer Lehrveranstaltung und gemeinsame sportliche Aktivitäten.

Zu den kulturellen Besonderheiten zählte – wie bereits für die Gruppen der Vorjahre – der Besuch auf einem sogenannten "Open Market", einem Markt, auf dem örtliche Händlerinnen und Händler sowie kleine Handwerksunternehmen ihre Produkte verkaufen.

Im Sommersemester 2018 folgt dann der Gegenbesuch in Holzminden. 14 Studierende sowie begleitende Lehrende der UNIVEN haben sich bereits angekündigt. Ein weiterer Besuch von Studierenden der Sozialen Arbeit in Südafrika ist für März/April 2019 geplant.

Interessierte Studierende können sich zum nächsten Sommersemester mit einem Motivationsschreiben bewerben.

Kontakt:
Caroline Maas
E-Mail: caroline.maas@hawk.de
Tel.: 05531/126-175

Erscheinungsdatum: 21.12.2017